Beiträge von blackeagle1075

    Nur ein Mensch


    Ich dreh den Ton ab für dich, ich bin dein Nervenstiller

    les' von den Lippen, denn ich, ich bin dein Wunscherfüller,

    ich bestimme den Takt, ich bin dein Herzschrittmacher,

    wenn irgendjemand es wagt, bin ich dein Bewacher,

    ich bring' dich überall hin, ich bin dein Transportierer,

    ich gebe dir einen Sinn, ich bin dein Transformierer,

    ich räum' die Strassen für dich, ich bin dein Wegfreimacher,

    doch stellst du dich gegen mich, werd' ich zum Widersacher.


    Ich kann alles mit dir machen was du willst.


    Du bist nur ein Mensch,

    du kannst alles sein, Wahrheit oder Schein,

    du bist nur ein Mensch, du bist nur Mensch.


    Ich hab dich in meinem Blick, ich bin ein Sternenseher,

    ich schieb' dich vor und zurück, ich bin dein Zeitverdreher,

    ich heb' dich über die Flut, ich bin dein Überflieger,

    und bist du durstig nach Blut, bin ich dein wilder Krieger,

    und wenn du schmutzig bist, dann bin ich dein Schuldvergeber,

    und wenn du fällst irgendwann, bin ich dein Überleber,

    und wenn dein Glaube dir fehlt, dann bin ich dein Täufer,

    wenn dein Gewissen dich quält, ich bin dein Seelenkäufer.


    Du bist nur ein Mensch,

    du kannst alles sein, Wahrheit oder Schein,

    du bist nur ein Mensch.


    Frag' nicht wohin die Reise geht, warum der Mond sich um uns dreht.

    Frag' nicht wohin die Reise geht, warum der Mond sich um uns dreht.


    Du bist nur ein

    Du bist nur ein Mensch

    Du bist nur ein Mensch, nur ein Mensch.


    Du bist nur ein Mensch,

    du kannst alles sein, Wahrheit oder Schein,

    du bist nur ein Mensch.


    Du bist nur ein Mensch,

    du kannst alles sein, Wahrheit oder Schein,

    du bist nur ein Mensch.



    Wo ist das Meer


    ich will nicht atmen, doch ich muss

    Es steht einfach nicht still

    Ich will nicht sehen, doch ich muss

    Dinge sehen, die ich nicht will


    Ich will nicht fühlen, doch ich muss

    Es hört einfach nicht auf

    Ich will nicht weiter, doch ich muss

    Alles nimmt seinen Lauf


    Refrain:

    Wo ist das Meer, ich will's sehen

    Hol es her für mich

    Wo ist der Himmel, unter dem wir stehen?

    Warum ist es so schwer für mich?


    Ich will nicht denken, doch ich muss

    Es hört nicht auf zu pulsieren

    Ich will nicht weinen, doch ich muss

    Wie viele Tränen kann man verlieren?


    Ich will nicht lieben, doch ich muss

    Du bist einfach zu nah

    Ich will nicht leiden, doch ich muss

    Warum bist du noch da?


    Refrain:

    Wo ist das Meer, ich will's sehen

    Hol es her für mich

    Wo ist der Himmel, unter dem wir stehen?

    Warum ist es so schwer für mich?


    Ich will nicht leben, doch ich muss

    Ich bin noch nicht so weit

    Ich will nicht sterben, doch ich muss

    in die Dunkelheit


    Refrain:

    Wo ist das Meer, ich will's sehen

    Hol es her für mich

    Wo ist der Himmel, unter dem wir stehen?

    Warum ist es so schwer für mich?


    Wo ist das Meer, ich will's sehen

    Hol es her für mich

    Wo ist der Himmel, unter dem wir stehen

    Warum ist es so schwer?

    Alles vergeht


    Ich tanz in meinen Träumen

    Dreh' mich im Kreis

    Die Zeit kommt zum Erliegen

    Doch der Kopf läuft heiß

    Ich wünsch' mir ein Morgen

    an einem anderen Ort

    Hoffnung ist nur ein Wort


    Wein, mein Herz

    Du bist nicht allein, mein Herz

    Alles, was dunkel war, wird wieder hell

    Schrei, mein Herz

    Du bist frei, mein Herz

    Du bist der hellste Stern am Himmelszelt


    Tief in mir drin ist die Angst mir vertraut

    Der Atem wird schneller und der Puls wird laut

    Ich steuer und ruder,

    doch beweg mich nicht fort

    Leben ist nur ein Wort


    Refrain x2:

    Sing, mein Herz

    Du bist das Lied, mein Herz,

    das keiner versteht

    keiner versteht

    Schlag, mein Herz

    Du bist der Tag, mein Herz,

    an dem alles vergeht

    alles vergeht

    Nie wieder


    Ich liebe dich, ich hasse dich

    Bleib' bei mir, ich verlasse dich

    Lass' mich los und nehm' mich in den Arm

    Mir ist kalt, aber du bist so warm.


    Geh' weg von mir, ganz nah zu mir

    Sei still aber bitte sprich' mit mir

    Fass' mich nicht an und gib' mir einen Kuss

    Ich will nicht gehen, aber ich muss.


    Du darfst mich nie wieder küssen

    Ich will dich nie wieder sehen

    Ich weiß nicht wie, aber wir müssen auseinander gehen

    (x2)


    Du machst mich stark, bitte zerreiß' mich

    Sei ganz sanft zu mir und beiß' mich

    Bring' mich um, ich will mit dir leben

    Nehm' alles, ich kann dir nichts geben


    Ich vertraue dir, doch ich kann dir nicht glauben

    Sieh mich nicht an und schaue mir in die Augen

    Du widerst mich an, ich will mit dir schlafen

    Ich bin nicht schuldig, du musst mich bestrafen


    Du darfst mich nie wieder küssen

    Ich will dich nie wieder sehen

    Ich weiß nicht wie, aber wir müssen auseinander gehen

    (x2)


    Ich liebe dich, ich hasse dich (x4)


    Du darfst mich nie wieder küssen

    Ich will dich nie wieder sehen

    Ich weiß nicht wie, aber wir müssen auseinander gehen

    (x2)


    Ich liebe dich, ich liebe dich

    Ich hasse dich

    Weinendes Herz


    So weit, so weit die Füße mich tragen

    So lang, so lang ist auch mein Weg.

    Sieh ein, sieh ein, ich werd' niemals fragen,

    Wohin, wohin die Reise geht.


    So weit, so weit die Füße mich tragen

    So lang, so lang währt auch mein Schmerz

    Und so wie die Flüsse für immer fließen

    So weint, so weint mein tränendes Herz.

    Und so wie die Flüsse für immer fließen

    So weint, so weint mein tränendes Herz.


    So nah, so nah, die Ziele auch scheinen

    So sehr, so sehr sind sie noch fern.

    So schwarz, so schwarz die Nächte sich neigen

    So hell, so hell leuchtet mein Stern.


    So weit, so weit die Füße mich tragen

    So lang, so lang währt auch mein Schmerz

    Und so wie die Wälder für immer rauschen

    So weint, so weint mein tränendes Herz.

    Und so wie die Wälder für immer rauschen

    So weint, so weint mein tränendes Herz


    Mein weinendes Herz

    Mein weinendes Herz


    Und keiner, keiner sieht meine Tränen

    Keiner, keiner sieht meinen Schmerz

    Keiner, keiner sieht meine Tränen

    Keiner, keiner sieht meinen Schmerz


    Und hoch wie die Wellen des Ozeans schlagen

    So schlägt, so schlägt mein weinendes Herz

    Und hoch wie die Wellen des Ozeans schlagen

    So schlägt, so schlägt mein weinendes Herz


    Mein weinendes Herz

    Mein weinendes Herz

    Mein weinendes Herz

    Nah


    Ich brauch' keine Stimmen,

    Die mir irgendetwas sagen,

    Weil ich weiß, du bist da.


    Ich brauch' keine Wärme

    Mir ist nicht kalt,

    Weil ich weiß, du bist da.


    Ich brauche kein Mitleid

    Ich werde nicht trauern,

    Weil ich weiß, du bist da.


    Es gibt keine Tränen

    Ich werde nicht weinen,

    Denn ich weiß, du bist da.


    Du bist da, du bist da

    Auch wenn ich dich nicht seh', ich bin dir nah

    Ich kann dich fühlen, ich kann dich atmen

    Du bist da


    Ich brauch' keine Hoffnung,

    Denn ich werde nicht zweifeln,

    Weil ich weiß, du bist da.


    Und ich brauch' kein Vergessen,

    Denn es gibt keine Zeit,

    Weil ich weiß, du bist da.


    Egal, was sie sagen

    Ich werd's nicht glauben,

    Denn ich weiß, du bist da.


    Sie werden nie versteh'n,

    Weil sie nur glauben, was sie seh'n.

    Doch ich weiß, du bist da.


    Du bist da, du bist da

    Auch wenn ich dich nicht seh', ich bin dir nah

    Ich kann dich fühlen, ich kann dich atmen

    Du bist da

    (x4)

    Geh aus meinem Leben

    Schau' in mein Gesicht

    Siehst du meine Seele?

    Siehst du deinen Schatten?

    Sieh' in mein Gesicht

    Du hast mich verloren

    Alles, was wir hatten

    (ich liebe dich, ich liebe dich)


    Schau' in meine Augen

    Siehst du deine Tränen?

    Siehst du nicht mein Licht?

    Bitte sei ganz still

    Du musst gar nichts sagen,

    Denn ich hör' dich nicht

    (ich liebe dich, ich liebe dich)


    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Aber bitte nehm' mich mit


    Schau' in mein Gesicht

    Ich weiß, du fühlst dich schuldig

    Ich kann dich verstehen

    Bitte schau' nicht weg

    Dieses Flehen in deinen Augen

    Schau' nicht weg, ich will's sehen


    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Aber bitte nehm' mich mit

    (x2)


    Sieh' in mein Gesicht

    Du hast mich verloren

    Alles was wir hatten

    (ich liebe dich, ich liebe dich)


    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Geh' aus meinem Leben

    Aber bitte nehm' mich mit

    (x2)


    Kein Zurück


    Und es schneit

    und der Schnee deckt die Spuren zu

    Und es regnet

    und der Regen spült die Fragen weg


    Refrain:

    Und ich seh' dich steh'n

    Und ich seh' mich geh'n

    Und ich weiß, es gibt kein Zurück


    Und es stürmt

    und der Wind weht die Leiden fort

    Und es ist so, als wär'...

    ... wär' niemals was geschehen


    Refrain x2:

    Und ich seh' dich steh'n

    Und ich seh' mich geh'n

    Und ich weiß, es gibt kein Zurück


    Und es ist so, als wär'...

    ... wär' niemals was geschehen.


    Refrain x2:

    Und ich seh' dich steh'n

    Und ich seh' mich geh'n

    Und ich weiß, es gibt kein Zurück


    kein Zurück

    kein Zurück

    Es gibt kein Zurück

    kein Zurück

    kein Zurück

    kein Zurück

    Es gibt kein Zurück

    Ich bin schon tot

    Deine Waffen sind nutzlos

    Kein Messer mehr scharf genug

    Deine Worte sind machtlos

    Du bist nicht mehr am Zug


    Deine Armee desertiert

    Keiner geht hinter dir her

    Dein schwindender Ozean

    macht keine Wellen mehr


    Refrain x2:

    Du kannst mich nicht mehr quälen

    Du wirst mir nicht mehr fehlen

    Du kannst mich nicht mehr töten

    Denn ich bin schon tot


    Deine Farben verblassen

    Deine Konturen verschwimmen

    Dein brennendes Feuer

    kann kaum mehr noch glimmen


    Deine hungrigen Hände

    faltig und grau

    Dir reißen die Wände

    Dein Himmel ist nicht mehr blau


    Refrain x2:

    Du kannst mich nicht mehr quälen

    Du wirst mir nicht mehr fehlen

    Du kannst mich nicht mehr töten

    Denn ich bin schon tot


    x3:

    Du hattest Macht über mich

    Jetzt schau dich an


    Du hattest Macht über mich

    Doch jetzt bin ich es, der dich töten kann


    Refrain x2:

    Du kannst mich nicht mehr quälen

    Du wirst mir nicht mehr fehlen

    Du kannst mich nicht mehr töten

    Denn ich bin schon tot


    Du hattest Macht

    Du hattest Macht über mich

    Du hattest Macht über mich

    Jetzt schau dich an

    Jetzt schau dich an

    Jetzt schau dich an

    Mondenschein


    Wie dein Körper sich dreht

    Wie dein Kleid sich bewegt

    Du tanzt so wunderbar, wunderbar


    Und ich seh' deine Augen

    Und ich seh' deine Lippen

    Und ich seh' dein goldenes Haar


    So groß ist die Sehnsucht

    So groß dein Verlangen

    So groß ist mein Glück, mein Glück

    Und so groß ist die Liebe, viel zu groß ist die Liebe

    Und es gibt kein Zurück, Zurück


    Du gehörst zu mir für alle Zeit

    Wirst du bei mir sein bis in die Ewigkeit?

    Niemand auf der Welt sieht dich so wie ich

    Fürchte dich nicht


    Und ich gehe immer weiter

    Immer weiter und weiter

    Immer tiefer und tiefer

    In den Wald, in den Wald

    Und die Last auf den Schultern

    Immer schwerer und schwerer

    Mir ist so bitterkalt, bitterkalt

    Und die Nacht wird noch dunkler

    Immer dunkler und dunkler

    Und da ist kein Mondenschein, Mondenschein

    Und ich ruf' deinen Namen

    Und ich schrei' deinen Namen

    Doch ich bin so allein


    Du gehörst zu mir für alle Zeit

    Wirst du bei mir sein bis in die Ewigkeit?

    Niemand auf der Welt sieht dich so wie ich

    Fürchte dich nicht

    (x2)


    Fürchte dich nicht

    Fürchte dich...



    Hallo.


    Was haltet ihr den von einem allgemeinen Handyverbot bei Konzerten, bzw. eine stark eingeschränkte Nutzung bei Konzerten?

    Ich selber finde es ziemlich störend, wenn einer vor mir steht und ständig das Handy hoch hält um Fotos oder Videoaufnahmen zu machen. Gegen ein paar Fotos selber ist ja eigentlich nichts einzuwenden, aber es gibt doch etliche die nahezu das ganze Konzert Fotos machen oder sogar auf Video aufnehmen. Vor allem kann dies anstrengend werden, wenn man schon ganz eng steht.

    Dann gibt es ja auch welche, die Blitzlicht anhaben, oder während der Videoaufnahme das Licht beim Handy. Da wird es im Umkreis auch ganz schön hell. Für die Band könnte es auch störend sein, wenn permanent so heller Lichter an sind.

    Klar sind Videoaufnahmen auch schöne Erinnerungen, aber viele landen verwackelt und mit schlecht Ton bei YouTube. Bei schlechtem Ton kann auch ein schlechtes Licht auf die Band fallen, weil die Handyvideos ja ganz anders klingen können als real.


    Rammstein hat das Anfang 2000 mal so gehandhabt, das man beim Einlass eine Karte mit seinen Kontaktdaten ausfüllen konnte um professionelle Konzertfotos zu bekommen.

    Dafür hatten sie einen extra Fotografen engagiert, wo man nach der Tour eine Übersicht aller Bilder bekommen hat, wo man entscheiden konnte, welche man käuflich erwerben möchte.

    Die sahen natürlich bei weiten schöner aus, als die eigenen Handybilder.


    Jetzt bin ich mal auf eure Meinung gespannt, was ihr von eine stark eingeschränkte Nutzung der Handys bei Konzerten haltet oder sogar von einem Handyverbot, wobei sich letzteres schwer durchsetzen lässt.

    Eröffnung des ersten Fanclubs von Faelder


    Hallo liebe mitlesenden Gäste. Hiermit eröffnet der Fanclub von Faelder seine Pforten.

    Auf dieser Seite findet ihr alles Wissenswerte rund um die Band und deren Mitglieder.

    Neben den aktuellen Informationen gibt es auch einen Konzertkalender, wo alle anstehenden Konzerte eingetragen sind und ihr kenntlich machen könnt, bei welchem Konzert ihr teilnehmen möchtet. Zu jedem Konzert gibt es auch einen entsprechenden Diskussionsthread, wo ihr euch für das eine oder andere Konzert verabreden könnt und Fantreffen vor Ort organisieren könnt.


    Des Weiteren gibt es auch ein Mediacenter. Dort findet ihr alle offiziellen Videos von der Band, sowie Reportage, Interviews und Making of´s.

    Dort könnt ihr auch Bilder von den vergangenen Konzerten hochladen um die Fans an euerem Erlebnisse teilhaben zu lassen.

    Last but not least sollte ein Forum auf der Seite natürlich nicht fehlen. Dort könnt ihr euch über Erfahrungen, Erlebnisse, Songtexte uvm. austauschen.


    Jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß beim Stöbern auf der Seite.


    Über die die eine oder andere Registrierung würde ich mich natürlich auch freuen. Diese ist natürlich kostenlos.

    Unheilbar

    Du willst mich manipulieren,

    Mich verbiegen, bis ich in deine Richtung zeige.

    Du willst mich umprogrammieren,

    Bis ich mich von dir nicht mehr unterscheide.

    Du kannst es nicht ertragen,

    Dass ich Dinge sage, die du nicht hören willst.

    Du könntest mich dafür schlagen,

    Dass ich für dich nicht das fühle, was du für mich fühlst.


    Wann wirst du endlich verstehen,

    Das alles hat keinen Sinn?

    Wann wirst du endlich begreifen,

    Dass wir unheilbar sind?

    Dieser Weg führt uns nirgendwo hin,

    Dass wir unheilbar sind,

    Wenn wir uns nicht befreien.


    Du sagst, auch du willst dich ändern,

    Doch was du verlangst, ist zu viel,

    Denn du funkst auf den falschen Sendern,

    Und deine Wellen erreichen kein Ziel.


    Du versuchst, mich zu besitzen,

    Doch ich gehör' dir nicht, ich bin frei!

    Du darfst mich berühren mit den Fingerspitzen -

    Ketten sind Sklaverei.


    Wann wirst du endlich verstehen,

    Das alles hat keinen Sinn?

    Wann wirst du endlich begreifen,

    Dass wir unheilbar sind?

    Dieser Weg führt uns nirgendwo hin,

    Dass wir unheilbar sind,

    Wenn wir uns nicht befreien.


    Deine Welt ist nicht...

    Meine Welt ist nicht...

    Deine Welt ist nicht...

    Meine Welt ist nicht...

    Deine Welt ist nicht...

    Meine Welt ist nicht...

    Deine Welt ist nicht...

    Meine Welt...

    Meine Welt...


    Du sagst, auch du willst dich ändern,

    Doch was du verlangst, ist zu viel.


    Wann wirst du endlich verstehen,

    Das alles hat keinen Sinn?

    Wann wirst du endlich begreifen,

    Dass wir...

    Dass wir unheilbar sind?

    Dieser Weg führt uns nirgendwo hin,

    Dass wir unheilbar sind,

    Wenn wir uns nicht befreien.


    Unheilbar

    Unheil...

    Halt die Welt fest

    Der Boden bebt, die Luft steht heiß.

    Auf deinem Rücken perliger Schweiß.

    Deine Küsse tanzen auf meiner Haut.

    Dein Blick verliert sich, und mein Atem wird laut.

    Mach das Licht aus, es leuchtet zu grell.

    Halt die Welt fest, sie dreht sich viel zu schnell.

    Halt die Luft an, solange es geht.

    Ich will, dass die Zeit stillsteht, dass die Zeit stillsteht.


    Deine feuchten Lippen an meinen,

    Und ich reibe meine Beine an deinen.

    Deine Küsse sind überall,

    Alles aufgeladen, kurz vor dem Knall.


    Mach das Licht aus, es leuchtet zu grell.

    Halt die Welt fest, sie dreht sich viel zu schnell.

    Halt die Luft an, solange es geht.

    Ich will, dass die Zeit stillsteht, dass die Zeit stillsteht.


    Mach das Licht aus, es leuchtet zu grell.

    Halt die Welt fest, sie dreht sich viel zu schnell.

    Halt die Luft an, solange es geht.

    Ich will, dass die Zeit stillsteht, dass die Zeit stillsteht.


    Mach das Licht aus, es leuchtet zu grell.

    Halt die Welt fest, sie dreht sich viel zu schnell.

    Halt die Luft an, solange es geht.

    Ich will, dass die Zeit stillsteht, dass die Zeit stillsteht.

    Licht von dir


    Ich bin bei dir, lehn dich an.

    Es gibt nichts,

    Was irgendjemand sagen kann.

    Ich halte deine Hand bis zum Schluss,

    Und es gibt nichts,

    Was irgendjemand tun muss.


    Ganz egal, was passiert,

    Selbst wenn der Himmel fällt

    Und die Erde zerbricht,

    Irgendwo bleibt immer ein Licht -
    - von dir, das ewig scheint,

    Bis uns die Zeit

    Eines Tages wieder vereint.


    Ich spüre deine Angst, sieh mich an.

    Zwischen uns gibt es nichts,

    Das irgendjemand anzweifeln kann.

    Ich halte dein Gesicht für den letzten Kuss,

    Und es gibt wirklich nichts,

    Was irgendwer bereuen muss.


    Ganz egal, was passiert,

    Selbst wenn der Himmel fällt

    Und die Erde zerbricht,

    Irgendwo bleibt immer ein Licht -
    - von dir, das ewig scheint,

    Bis uns die Zeit

    Eines Tages wieder vereint,

    Eines Tages wieder vereint.


    Du weißt, ich kann dich hören,

    Und ich weiß, dass du mich siehst,

    Wo immer, wo du auch bist.


    Ganz egal, was passiert,

    Selbst wenn der Himmel fällt

    Und die Erde zerbricht,

    Irgendwo bleibt immer ein Licht -
    - von dir, das ewig scheint,

    Bis uns die Zeit

    Eines Tages wieder vereint. (2x)


    Ganz egal, was passiert,

    Selbst wenn der Himmel fällt

    Und die Erde zerbricht,

    Irgendwo bleibt immer ein Licht,

    Irgendwo bleibt immer ein Licht.


    (gesprochen: Du musst mich gehen lassen.)